Die Daten werden geladen
















Hilfe zur Selbsthilfe Ihre Fachstelle rund ums Thema



Video-Selbsthilfegruppen

Mit Video-Selbsthilfegruppen durch die Corona-Zeit

 

Selbsthilfegruppen sind Zusammenschlüsse von Menschen, die gemeinsam ein für sie wichtiges Thema bearbeiten. In den Video-Selbsthilfegruppen werden Erfahrungen und Informationen ausgetauscht, sowie praktische Bewältigungshilfen für den Alltag erarbeitet. Die Orientierung an den Ressourcen der Teilnehmenden ist ein zentrales Anliegen. Die Gruppen werden von Mitarbeitenden der Selbsthilfezentren und/oder Betroffenen moderiert und sind kein medizinisches oder therapeutisches Beratungsangebot. Die Treffen finden online per Video-Konferenztool (Ton und Bild) statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ab sofort stehen interessierten Personen folgende neun Video-Selbsthilfegruppen rund um das Corona-Thema zur Verfügung:
 

  • Angehörige von psychisch kranken Menschen
  • Ängste und Verunsicherungen im Alltag
  • Berufliche Existenz in Gefahr
  • Corona Langzeitfolgen
  • Corona-Patientinnen und Patienten– Angehörigengruppe
  • Einsamkeit und Isolation
  • Eltern von psychisch erkrankten Kindern und Jugendlichen
  • Jung & Corona steht im Weg
  • Trauergruppe - Hinterbliebene von Corona-Patientinnen und Patienten
     

Hier geht es zum Flyer.
 

 





Hier finden Sie uns

Kontaktstelle Selbsthilfe Kanton Solothurn
Poststrasse 2
4500 Solothurn
Telefon: 062 296 93 91
Schreiben Sie uns


Sie erreichen uns

Montag und Freitag
von 9 - 12 Uhr und 13.30 - 16.00 Uhr
sowie Mittwoch von 8.30 - 11.30 Uhr

Weitere Informationen





Partner und Gönner


Video-Selbsthilfegruppen

Mit Video-Selbsthilfegruppen durch die Corona-Zeit

 

Selbsthilfegruppen sind Zusammenschlüsse von Menschen, die gemeinsam ein für sie wichtiges Thema bearbeiten. In den Video-Selbsthilfegruppen werden Erfahrungen und Informationen ausgetauscht, sowie praktische Bewältigungshilfen für den Alltag erarbeitet. Die Orientierung an den Ressourcen der Teilnehmenden ist ein zentrales Anliegen. Die Gruppen werden von Mitarbeitenden der Selbsthilfezentren und/oder Betroffenen moderiert und sind kein medizinisches oder therapeutisches Beratungsangebot. Die Treffen finden online per Video-Konferenztool (Ton und Bild) statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ab sofort stehen interessierten Personen folgende neun Video-Selbsthilfegruppen rund um das Corona-Thema zur Verfügung:
 

  • Angehörige von psychisch kranken Menschen
  • Ängste und Verunsicherungen im Alltag
  • Berufliche Existenz in Gefahr
  • Corona Langzeitfolgen
  • Corona-Patientinnen und Patienten– Angehörigengruppe
  • Einsamkeit und Isolation
  • Eltern von psychisch erkrankten Kindern und Jugendlichen
  • Jung & Corona steht im Weg
  • Trauergruppe - Hinterbliebene von Corona-Patientinnen und Patienten
     

Hier geht es zum Flyer.
 

 



© bamboozle | design for all