Was ist Selbsthilfe

und wie wirkt sie?



Selbsthilfe: ein Geben und Nehmen

In Selbsthilfegruppen treffen sich Menschen in ähnlichen Lebenssituationen. Sie tauschen Erfahrungen aus und hören sich zu. So unterstützen sie sich gegenseitig.

Die Gruppen sind unabhängig und organisieren sich selbst. Jedes Mitglied ist gleichberechtigt und mitverantwortlich. Jedes Mitglied ist bereit, sich seinen Möglichkeiten entsprechend in die Gruppe einzubringen und auch für andere da zu sein. Die Gruppe ist ein sicherer Raum, in dem auch die Schweigepflicht gilt. Die Treffen sind regelmässig und meist kostenlos.

 

Selbsthilfe: ein Gewinn für alle

Belastete Personen werden durch ihr Engagement in Selbsthilfegruppen gesundheitskompetenter und selbstbewusster. Die Mitglieder fühlen sich von anderen verstanden und weniger isoliert. Dies führt zu mehr Lebensqualität für Betroffene und ihr Umfeld. Die Selbsthilfe ist also eine wertvolle Ergänzung zu medizinischen und therapeutischen Angeboten. Mitglieder von Selbsthilfegruppen beanspruchen zudem fachliche Unterstützung gezielter und oft weniger häufig. Die Selbsthilfe führt also ganz konkret zu einer Entlastung des Gesundheits- und Sozialsystems.

 



Selbsthilfegruppen Solothurn

Im Kanton Solothurn gibt es rund 80 Selbsthilfegruppen. Diese sind selbst organisiert oder geleitet und stehen Betroffenen / Angehörigen offen.

 

Der Themenbereich ist breit. Sie finden Gruppen von A wie ADHS bis Z wie Zöliakie.
 

Schauen Sie hier, ob Sie das passende Thema finden oder melden Sie sich bei uns.

Selbsthilfegruppen SO

Selbsthilfe Schweiz

In der Schweiz gibt es rund 2'000 Selbsthilfegruppen zu über 300 verschiedenen Themen.

 

Eine umfassende Liste dieser Gruppen mit Informationen über die Selbsthilfe Schweiz finden Sie unter:
 

www.selbsthilfeschweiz.ch





Hier finden Sie uns

Kontaktstelle Selbsthilfe Kanton Solothurn
Poststrasse 2
4500 Solothurn
Telefon: 062 296 93 91

Schreiben Sie uns